Gruß zum Ende des Jahres

Liebe Freunde,

zum Ende des Jahres möchten wir kurz einen Gruß aus unserem Proberaum, dieser Höhle der Harmonie im Kettenrauch, an euch richten. Wir sind schließlich lange nicht mehr erhört worden.
Es ist nicht so, dass uns langweilig ist. Es ist auch nicht so, dass wir jetzt nicht wissen, was zu tun ist. Menschen gehen und Menschen kommen – so ist es in jedem Land, so ist es bei 20vor8. Wir schreiben neue Lieder und denken uns neue Ziele. Ein Lied heißt „der Mann, der nie schlief“ oder „die Frau, die nie schlief“ – wir streiten uns noch über das Geschlecht. Und suchen noch einen Text. Vielleicht könnt ihr uns Inspiration verschaffen und eine der folgende Fragen beantworten: warum schlaft ihr nicht? Was schläft nie? Was ist Schlaf?

Die Antwort werden wir am ersten Wochenende des Juni 2016 geben. Dann spielen wir auf der Bühne des Peißnitzhaus-Festivals in Halle/Saale.
Vorher sind wir natürlich wieder im Wendland unterwegs und werden auf der kulturellen Landpartie ein paar Tage lang Musik machen und Wendlandbräu trinken.

Die genauen Termine gibt’s zu gegebener Zeit.

Auf der Soundcloud haben wir ein paar Songs aus unserem Album hochgeladen. Wann die nächste Scheibe kommt, wissen wir noch nicht. Wenn es Geld vom Himmel regnet, können wir mal drüber nachdenken.

Solange gebt Acht.

20vor8

Wir im Sommer, 40 Grad im Schatten. Rudolstadt 2015

Wir im Sommer, 40 Grad im Schatten. Rudolstadt 2015